Suchen

14 Spiele, acht Siege: TTC Wenden startet gut in die neue Saison

Die Mitglieder des TTC Wenden freuen sich über den guten Saisonstart. Das Bild entstand im Olympiastadion in München bei der Vereinsfahrt. Die Mitglieder des TTC Wenden freuen sich über den guten Saisonstart. Das Bild entstand im Olympiastadion in München bei der Vereinsfahrt.

Michael Scheppe 27. September 2020

Die Spieler des Tischtennis-Clubs (TTC) Wenden dürfen mit dem bisherigen Saisonverlauf durchaus zufrieden sein. Von den bisher 14 Begegnungen konnten die gelb-blauen Wendener acht gewinnen, zwei Spiele gingen Unentschieden aus. 

Besonders erfolgreich ist die erste Auswahl des Clubs. Das Landesliga-Team steht mit drei Siegen aus vier Spielen auf dem dritten Platz der Tabelle. Am Wochenende schlug die Auswahl um Kapitän Martin Voss den TuS Meinerzhagen mit 10:2. „Es ist sehr positiv, dass wir immer mit Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft spielen konnten und noch keinen Ersatz aus den anderen Teams benötigt haben“, sagt Voss. 

Der Wendener Spitzenspieler ist derzeit der beste Spieler in seiner Klasse. Er konnte alle acht Begegnungen für sich entscheiden. Auch Thomas Middel (fünf Siege bei drei Niederlagen) gehört zu den Top Ten. Für die nächsten Spitzenduelle gegen den TTC Altena 2 und DJK Siegen will Voss keine Prognose wagen. „Das sind sehr schwere Spiele mit offenem Ausgang.“ Altena und Siegen stehen in der Tabelle auf den Rängen zwei und vier. 

Die Saison ist für den TTC Wenden unter den neuen Hygienebedingungen eine besondere. Die Doppelbegegnungen sind von Seiten des Verbandes vorsorglich gestrichen, stattdessen werden bei jedem Spiel alle zwölf Einzel durchgespielt.

Die meisten davon hat die zweite Auswahl der „Wendschen“ bislang für sich entscheiden können. Das Kreisliga-Team gewann alle drei bisherigen Saisonspiele. Teamchef Michel Hausmann ist zufrieden: „Trotz wechselnder Mannschaftsaufstellungen ist die Saison bisher super verlaufen.“ Für Hausmann war der eindeutige 11:1-Sieg gegen TuS Erntebrück der bisherige Saisonhöhepunkt.

Schüler verzichten in der Hinrunde auf Saisonspiele

Die dritte und vierte Auswahl spielen in der Ersten Kreisklasse. Die Dritte kann sich im Mittelfeld behaupten, die Vierte trägt nach drei Niederlagen in drei Spielen die rote Laterne. Die Mannschaft hat es als Aufsteiger allerdings schwer. 

Im Schülerbereich hat Cheftrainer Uwe Höfer die drei Teams für die Hinrunde vorsorglich abgemeldet, um den jungen Spielern nicht unnötig vielen Kontakten auszusetzen. Stattdessen wird der Verein für sie ein internes Turnier organisieren, damit der sportliche Wettkampf nicht zu kurz kommt. Die verbleibende Jugendmannschaft startet mit einem 4:4-Unentschieden in die neue Saison. 

Kurz vor dem Saisonstart ging es beim TTC noch gesellig zu: Die alljährliche Vereinsfahrt führte die Mitglieder nach München. In der bayrischen Landeshauptstadt stand eine kurzweilige Sightseeing-Tour auf dem Programm. TTC-Vorsitzender Christian Siepermann hatte die Veranstaltung organisiert. Er sagt: „Die Vereinsfahrt war genauso gelungen wie der bisherige Saisonverlauf.“

Mehr: Martin Voss gewinnt Vereinsmeisterschaften

   

Unsere Sponsoren

 

Logo Vatro2KochBaupartner3berghof4sparkasse6marketeins8LogoJungePDK LogoHit LogoLogo Prime Drilling Logo Häner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen