Suchen

Wendens Dritte nimmt Tabellenführer ersten Punkt ab

Auch ohne Ihren Spitzenspieler wusste die Dritte beim Tabellenführer zu überzeugen Auch ohne Ihren Spitzenspieler wusste die Dritte beim Tabellenführer zu überzeugen

Jürgen Dzuballe 29. Januar 2019

Landesliga
TTC Hagen II – TTC Wenden 5:9

In einem kampfbetonten Spiel gewannen die Wendener gegen den Tabellenvorletzten Hagen mit 9:5. Die Wendschen hatten zu Beginn leichte Startschwierigkeiten. Hagen kam  mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln. Dann folgten aber drei klare Siege von Martin Voss, Thomas Middel und Tobi Hille und die Wendener führten mit 4:2. Im Anschluss folgten noch acht Spiele. Sechs von diesen wurden erst im fünften Satz entschieden. Vier davon gingen an die Gäste aus Wenden, die damit ihre Nervenstärke demonstrierten. Endstand 9:5 für Wenden.


Kreisliga 
TTC Wenden III – TuS Fellinghausen 9:3

Mit dem klaren und verdienten Sieg der Wendener Dritten gegen den Tabellenletzten Fellinghausen haben sich die Wendener im Mittelfeld der Tabelle etabliert. Spannend verlief die Partie nur zu Beginn. Im Doppel lieferten sich Helmut Liebreich/Karl-Heinz Erich gegen Thorsten Uttich/Ulf Giesselmann einen wahren Krimi über fünf Sätze, den die Gäste schlussendlich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 15:13 gewannen. Bis zum 4:3 konnte das Tabellenschlusslicht die Partie noch offen halten, dann zogen die Wendschen davon. Endergebnis: 9:3 für Wenden. “Nun möchten wir uns bis zum Saisonende den Platz im Mittelfeld sichern“, so Teamsprecher Helmut Liebreich nach dem Spiel.

TTC Wenden III – TSV Aue Wingeshausen 8:8

Der Wendener Dritten gelang gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer eine kleine Sensation: „Wir haben es ohne unseren Spitzenspieler Laszlo Peisz geschafft, Aue einen Punkt abzunehmen“, freute sich Teamsprecher Helmut Liebreich. In den Eingangsdoppeln erspielten sich die Gastgeber die wichtige 2:1 Führung. In durchweg spannenden Spielen zeichneten sich die Wendschen durch eine kämpferische Einstellung aus. Nach über drei Stunden war der überraschende aber auch verdiente Punktgewinn für Wenden unter Dach und Fach.  


TTC Sporke – TTC Wenden III 9:5


Nach dem überraschenden Punktgewinn gegen den Tabellenführer mussten die Wendschen gegen den Tabellenvorletzten ran
Aufgrund der Papierform eine klare Angelegenheit für die Gäste. Aber Sporke war nicht mit der Absicht angetreten die Punkte ohne Gegenwehr anzugeben. So entwickelte sich ein spannendes Match, in dem die Wendener zunächst ständig einem Rückstand hinter her laufen mussten. Erst nach dem 4:4 übernahmen sie erstmalig die Führung.
Ein sehenswertes Spiel lieferten sich Laszlo Peisz und Thomas Schneider, das Peisz im fünften Satz mit 11:7 für sich entscheiden konnte. Das Spiel endete mit einem 9:5 Sieg für die Wendener. „Das waren hart erkämpfte Punkte“, wusste Teamsprecher Helmut Liebreich zu berichten.

   

Unsere Sponsoren

 

Logo Vatro2KochBaupartner3berghof4sparkasse6marketeins8LogoJungePDK LogoHit LogoLogo Prime Drilling Logo Häner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen